Navigation

Kriminal Dinner in Schleswig-Holstein

„Das Land zwischen zwei Meeren“: So nennt man Schleswig-Holstein.

Und da spült es hin und wieder ein paar Seemänner an, die ordentlich was auf dem Kerbholz haben. Doch glücklicherweise gibt es auch hier in gleich sieben Städten das mörderisch-gute Krimidinner, das Brief und Siegel für einen Abend voller Genuss und Spannung gibt.

Im Land der Leuchttürme und Inseln, der Deichlämmer, großen Ostseehäfen wie Flensburg, Kiel und Lübeck und des Wattenmeers leben bodenständige und eigenwillige Menschen. Gleiches sagt man auch über deren deftige Essgewohnheiten. Schwarzsauer, Meelbüdel oder Labskaus müssen mal probiert werden, Grünkohl und Kasseler gehen immer, außerdem mag man Süßsaures wie Birnen, Bohnen und Speck oder süßsaure Gänsekeule. Darauf ‘ne Buddel voll Rum!