Navigation

Krimidinner Osnabrück - Die Abendveranstaltung mit Spannung und Genuss

Wir begrüßen Sie recht herzlich beim Krimidinner Osnabrück! Es erwartet Sie eine perfekte Symbiose von krimineller Theaterkunst, Improvisation und obendrauf als Sahnehäubchen köstliche Kulinarik. Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltag und machen Sie eine völlig neue Erfahrung bei diesem Abend der Extraklasse. Das Haus Rahenkamp hat es sich zur Aufgabe gemacht, dass Sie dieses Event so schnell nicht wieder vergessen und mindestens Einem wird an diesem Abend der Atem für immer geraubt werden…

Spannende Unterhaltung beim Krimidinner Osnabrück

Im Mittelalter war Osnabrück Prinzipalstadt des westfälischen Quartiers der Hanse. Heute ist die kreisfreie Stadt Oberzentrum Niedersachsens und zählt zu den vier größten Städten Sachsens. Bekannt wurde die Stadt, gemeinsam mit Münster, als Ort der Unterzeichnung des Westfälischen Friedens von 1648. „Frieden als Aufgabe – dem Frieden verpflichtet“ gilt auch heute noch als Leitsatz der Bevölkerung und bestimmt das kulturelle und politische Leben.

Umgebung der Friedensstadt

Osnabrück liegt an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen und im Schnittpunkt europäisch wichtiger Wirtschaftsachsen, weshalb die Stadt sich zu einem bedeutenden Logistikzentrum entwickeln konnte. In der näheren Umgebung der Stadt liegen weitere bekannte Orte, wie Bremen, Hannover und Bielefeld. Einzigartig an der Lage Osnabrücks ist, dass es bundesweit die einzige Stadt ist, die sich in einem Naturpark befindet. Der Naturpark TERRA vita umschließt den Ort nicht nur, sondern reicht sogar bis ins Stadtgebiet hinein. Die Stadt wird aber nicht nur durch den Naturpark, sondern auch durch das Osnabrücker Hügelland geprägt. Begrenzt wird dieses im Norden durch das Wiehengebirge und im Süden durch den Teutoburger Wald. Die höchste Erhebung ist der Priesberg mit 188m, der bekannt ist für seinen ehemaligen Steinkohleabbau und das Industriemuseum.  Von Osten her fließt Osnabrücks Hauptgewässer, die Hase, in Lüstringen in die Stadt hinein bis zur nordwestlichen Stadtgrenze. An heißen Sommertagen verschlägt es die Osnabrücker an den Attersee, ein ausgeprägtes Camping- und Freizeitgelände und außerdem der einzige Badesee im Stadtgebiet.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Wahrzeichen der Stadt ist das Osnabrücker Rathaus. Gebaut wurde es 1512 und nach 25-jähriger Bauzeit im spätgotischen Stil fertiggestellt. In diesem altehrwürdigen Gebäude wurde 1648 der Münsteraner Friede ausgehandelt. Eine Nachbildung der Friedensurkunde ist in der Schatzkammer zu sehen. Sehenswert ist auch das Osnabrücker Schloss im Barockstil. Es stammt aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts und war die Residenz eines protestantischen Fürstbischofs und seiner Frau. Seit 1974 ist das Schloss Sitz der Universität Osnabrück. Anfang des 13. Jahrhunderts wurde der Bucksturm als Wachturm der Stadtmauer errichtet. Er diente jedoch nicht nur lediglich als Wachturm, sondern hatte im Mittelalter weit düstere Aufgaben: Als Städtisches Gefängnis und, während der Hexenverfolgung im 16. und 17. Jahrhundert, als Folterkammer, lehrte der Turm die Bevölkerung das Fürchten. Diese und weitere eindrucksvolle Gebäude sind wichtiger Bestandteil der Stadtgeschichte und laden zu historischen Streifzügen ein.

Eine Kombination von Kulinarik und Krimi – Krimidinner Osnabrück

Kriminalfälle faszinieren Sie und Sie lösen den Fall schneller als jeder TV-Kommissar? Dann ist unser Krimidinner Osnabrück genau das Richtige für Sie! Stellen Sie Ihre Spürnase unter Beweis und stürzen sich in einen spannenden Fall voller Witz und Überraschungen – während Sie sich nebenbei königlich von einem vorzüglichen Menü verwöhnen lassen. Unser Krimidinner Osnabrück lässt keine Wünsche offen. Seien Sie dabei und überzeugen sich selbst!