Krimidinner Göppingen

Man nehme eine Portion erstklassige Schauspieler, eine Messerspitze Mord, eine heiße Spur sowie unerwartete Wendungen und kombiniert all das mit einem köstlichen Gänge-Menü. Ein Krimidinner im Restaurant am Golfpark, im Hotel Becher oder im Landgasthof Zum Roten Ochsen in Göppingen wartet schon auf Sie - Kitzel für Nerven und Gaumen! Also worauf warten Sie noch?

Sie möchten sich nicht auf einen Termin festlegen?
Dann unterstützen Sie unsere Künstler*innen und Gastronom*innen indem Sie einen Gutschein erwerben.

Gutschein buchen

 Kein passender Termin dabei? Bestellen Sie doch einen Gutschein

Gutschein buchen

Krimidinner Göppingen - ein mörderisch guter Abend

Herzlich Willkommen in der Hohenstaufenstadt Göppingen – ein Zusammenspiel der Tradition der Staufer, dem Gewerbefleiß und Erfindungsreichtum der Einwohnerinnen und Einwohner Göppingens sowie der Wettbewerbskraft der Göppinger Industrie.

Entdecken Sie die moderne und naturnahe Stadt mit ihren abwechslungsreichen kulturellen Angeboten, gepflegte Parkanlagen und dem Zoo, mit einladenden Cafés, Restaurants und Hotels. Für Shoppingliebhaber gibt es ein breites Sortiment an Einkaufsmöglichkeiten. Nur 40 Kilometer entfernt befindet sich die Landeshauptstadt Stuttgart. Umrahmt wird die an der Fils gelegene Stadt Göppingen von den Drei Kaiserbergen.

Lernen Sie die interessante Geschichte Göppingens kennen!

Die Namensfindung Göppingens geht auf die Alamannen zurück, die im 3. Jahrhundert nach Christus das Filstal besiedelten.  Gründer und Namensgeber war wahrscheinlich der alamannische Fürst „Geppo“.

Zahlreiche historische Überreste sind heute noch sichtbar, allen voran die Reste des Staufer-Stammsitzes auf dem Hohenstaufen. Die beiden Kaiser Friedrich I., genannt Barbarossa, und Friedrich II. gehen aus der Staufer-Dynastie hervor.

Göppingen wird ein Teil von Württemberg

Im 13. Jahrhundert fällt Göppingen an die Grafen von Württemberg. Das Stadtwappen ziert von nun an neben den staufischen Löwen die drei württembergischen Hirschhörner. Ende des 14. Jahrhunderts wird Göppingen württembergische Münzstadt und Anfang des 15. Jahrhunderts wird der Sauerbrunnen das erste Mal in einer Urkunde erwähnt. Da der Sauerbrunnen den Herzog Christoph von Württemberg Mitte des 16. Jahrhunderts von einer Vergiftung heilte, ließ der Herzog das Stadtschloss errichten. Im Dreißigjährigen Krieg gerät Göppingen in österreichische Hände, später dann in Schwedische. Als Friedenschluss wird im ganzen Land ein Dankefest gefeiert, dessen Tradition es noch bis heute als Göppinger Maientag gibt.

Bei einem verheerenden Brand im Jahr 1782 wurde die Stadt in Schutt und Asche gelegt. Herzog Karl Eugen von Württemberg veranlasste umgehend den Wiederaufbau der Stadt, der nach einem von ihn angeordneten klassizistischen schachbrettartigen Grundriss erfolgte und noch heute in Göppingen sichtbar ist.

Göppingen entwickelte sich im 19. Jahrhundert zu einer der führenden Industriestädte des Königreich Württemberg. Der Schwerpunkt liegt in der Textil-, Metall- und Maschinenbauindustrie.

Mord zwischen den Drei Kaiserbergen und der Fils beim Krimidinner Göppingen

Ein Mord zwischen den Drei Kaiserbergen und der Fils? Werden Sie zum ambitionierten Hobbydetektiv und Krimi-Liebhaber und helfen Sie bei den Ermittlungsarbeiten beim Krimidinner Göppingen mit. Die Kulinarik kommt nicht zu kurz, es erwartet Sie ein ausgezeichnetes Gänge-Menü bei unserem Krimidinner Göppingen. Werden Sie ein Teil der Welt von „Sherlock Holmes“ & Co. und genießen Sie die Abwechslung von Ihrem stressigen Alltag.

Viele Termine und spannende Stücke stehen in der neuen Saison beim Krimidinner Göppingen für Sie bereit!

DAS KRIMINAL DINNER IN IHRER STADT