Krimidinner Uelzen

Idyllisch am Rand der Lüneburger Heide gelegen, stellt Uelzen den Mittelpunkt des Uelzener Beckens dar. Unser Krimistandort für das Krimidinner Uelzen stellt einen wichtigen Eisenbahnknotenpunkt zwischen Hamburg, Hannover, Bremen und Berlin dar. Umspielt vom Heidefluss Ilmenau mit grünen Ufern, Auen und kleinen Parks, die zum Spazieren einladen, stellt Uelzen eine perfekte Location für einen Mord dar. Es erwarten Sie spannende Kriminalfälle, versteckte Indizien und ein exklusives Gänge-Menü, das Ihnen Gaumenfreuden beschert. Diese exklusiven Speisen werden Ihnen beim Krimidinner Uelzen vom Gastronomieteam des Café lässig zubereitet und serviert.

Sie möchten sich nicht auf einen Termin festlegen?
Dann unterstützen Sie unsere Künstler*innen und Gastronom*innen indem Sie einen Gutschein erwerben.

Gutschein buchen
Es wurden leider keine aktuellen Veranstaltungen für diesen Tatort gefunden.
Nutzen Sie doch einfach die Suchfunktion, um einen passenden Krimidinner-Spielort in Ihrer Nähe zu finden.

 Kein passender Termin dabei? Bestellen Sie doch einen Gutschein

Gutschein buchen

Krimidinner Uelzen

Uelzen, am Rand der Lüneburger Heide gelegen, blickt auf eine lange Geschichte zurück. Die Wurzeln der heutigen Stadt liegen in Oldenstadt, einer Siedlung aus dem 10. Jahrhundert. 1270 war das heutige Uelzen unter dem Namen Löwenwalde bekannt und erwarb im selben Jahr auch seine Stadtrechte. Jedoch konnte sich der Name Löwenwalde nicht durchsetzen und schnell etablierten sich die Bezeichnungen Neu-Uelzen und Alt-Uelzen. Lediglich der Löwe im Stadtwappen erinnert immer noch an den vergangenen Namen. Schnell wuchs die Stadt zu einer der wohlhabenden Handelsstadt heran, was auch durch die verkehrsgünstige Lage an der südlichen Verlängerung der Alten Salzstraße lag. Später war Uelzen auch aufgrund der zentralen Lage sechsmal Tagungsort der Landtage. Während der Handelszeit gelangte dann auch vermutlich das „Goldene Schiff“ nach Uelzen, welches auch heute noch als Wahrzeichen gilt. Es wird vermutet, dass es sich um einen Tafelaufsatz aus dem 13. Jahrhundert handelt. Im Laufe der Jahre hat sich Uelzen dann schnell bedingt durch vorhandener Traditionen zu einer wichtigen Brauerstadt entwickelt.

Uelzen wird zur Hansestadt

1945 wurde der Uelzener Bahnhof leider Ziel alliierter Luftangriffe und viele Menschen starben. Nach dem Krieg wurde Ulezen dann zum Notaufnahmelager für Flüchtlinge. Der Hamburger Architekt Konstanty Gutschow sorgte dann 1947 für die Sanierung der Stadt und somit für die Erhaltung der Kernstadt. Seit 2016 trägt Uelzen nun offiziell den Titel Hansestadt und ist somit die vierte Stadt in Niedersachen, die diesen Titel trägt.

Kultur vereint in Uelzen

Auch kulturell hat Uelzen einiges zu bieten. Der ehemalige wilhelminische Bahnhof von Uelzen erhielt 2000 im Rahmen der Weltausstellung Expo 2000 einen Umbau im Stil von Friedensreich Hundertwasser. Aus diesem Grund erhielt der Bahnhof im Jahr 2009 den Titel Bahnhof des Jahres. In der gesamten Stadt können außerdem viele mittelalterliche Kirchen und Kapellen gefunden werden, die aus vergangener Zeit stammen.

Aber auch für Theater- und Museumsliebhaber gibt es in Uelzen einige Anlaufstellen. Das Theater in Uelzen gehört mit rund 800 Sitzplätzen zu den größten in der Region. Zahlreiche Gastspieltheater, Kabarettisten und Comedians geben dort ihre Programme zum besten. Das Heimatmuseum der Stadt hat seinen Platz im wunderschönen Schloss Holdenstedt gefunden und hält Ausstellungen für Interessierte bereit.

Spannendes Krimidinner Uelzen in der Hansestadt

Unser Krimidinner Uelzen verspricht einen Abend voller Spannung, Nervenkitzel und Genuss. Begeben Sie sich auf eine spannende Jagd nach dem Täter und finden Sie die Indizien. Genießen Sie zudem ein exklusives und delikates Gänge-Menü, das den Abend perfekt abrundet. Wir garantieren Ihnen schon jetzt einen „mörderisch“ guten Abend – wer weiß vielleicht sind Sie sogar derjenige, der den Täter überführt. Wir sind gespannt bei unserem Krimidinner Uelzen.

DAS KRIMINAL DINNER IN IHRER STADT